Schikurs in Altenmarkt

"Es war ein Schikurs wie aus dem Bilderbuch", strahlte Kursleiterin Roswitha Rothwein nach der Rückkunft. "Es war eine sehr angenehme Woche. Die Schüler waren sehr motiviert, untereinander sehr zuvorkommend und hilfsbereit. Es gab keine Reibungspunkte unter den verschiedenen Jahrgängen. Das Lehrerteam war sehr harmonisch. Einfach Spitze!", fügt die Kursleiterin begeistert an. Eine Einschätzung, die auch das Lehrerteam mit Waltraud Fischerauer, Eva Hermann, Gerd Kupper und Stefan Voit teilt.

Die letzte Schulwoche vor Weihnachten verbrachten Schüler der 2. und 3. Klassen auf zwei Brettern im salzburgerischen Altenmarkt. Untergebracht war die Gruppe mit 34 Schülern und 5 Begleitpersonen im Jugendsporthotel Ennstalerhof. Das Haus liegt fünf Minuten vom Flachau Schigebiet entfernt, wo heuer hauptsächlich Schi gefahren wurde. "Einen Tag probierten wir die Pisten von Wagrain, die uns auch sehr gut gefallen haben", ergänzt Rothwein. 

Neben den sportlichen Aktivitäten auf den Pisten standen für Vorträge zwei Medienräume zur Verfügung. So startete der Kurs gleich einmal mit einem Vortrag über Pistenregeln, die mit Hilfe eines Filmes genauestens besprochen wurden. Für tanzende Kinder gab es im Haus eine Diskothek, für noch nicht müde Kinder ein Hallenbad und für ganz aktive Schüler einen Tischtennisraum, in dem Turniere veranstaltet wurden. Zusätzlich unterhielt das Lehrerteam mit Gesellschaftsspielen die Schüler. 

"Das Miteinander wurde in dieser Woche gelebt, erfahren und genossen", betont Kursleiterin Roswitha Rothwein.

 

Weitere Fotos sind nun online!